Veit Lindau auf FB:

Es ist das Weibliche,
was mich glauben lässt, dass die Schöpfung eine überschäumende Freude an Lust und Schönheit empfindet.
Es ist das Weibliche,
was den Schreiber in mir zum Dichten verführt.
Es ist das Weibliche,
was mich heilt und nährt,
was mich inne halten und einfach so genießen lässt.
Es ist das Weibliche,
was mich DAS wertschätzen lernt, was in unserer Gesellschaft viel zu wenig anerkannt wird und was eigentlich unbezahlbar ist.
Es ist das Weibliche,
was den Mann in mir herausfordert,
im polaren Spiel noch mehr zu erwachen und auch die Schönheit des männlichen Geistes im Licht seiner Liebe zu erkennen.
Das Weibliche macht uns Männer nicht schwach. Es lehrt uns, das Schwert mit Milde zu führen.
Ich misstraue Kirchen, Unternehmen und Regierungen, in denen das Weibliche nicht frei und wild atmen kann.
Es ist das Weibliche,
was mich daran erinnert,
dass dieses Leben getanzt und nicht erobert werden will.
Verzückt…