Beschreibung


Weibliche Prozesse

R

Traumasensibles Angebot

In weiblichen Prozessen lassen wir uns in sicherem Raum und Zeitrahmen auf unsere Körper- und Innen-Welten ein. Wie bei einer hohen Bergwanderung oder einer fernen Reise ist es sehr hilfreich eine erfahrene Begleitung und Zeugenschaft an der Seite zu haben. Trotzdem bleibt das eigene Abenteuer –  dem authentischen Körper, den Organen, Krankheiten, der Lebendigkeit, den inneren Seelenanteilen – Bildern – Gestalten, den Gedanken und Glaubenssätzen, Gefühlen und Emotionen, den kollektiven Einflüssen, Ahnen- und eigenen Thematiken, der momentane Wahrheit  – zu begegnen. Gemeinsam vertrauen wir dem aktuellen Geschehen, bleiben dabei miteinander in Kontakt (im Hier und Jetzt) und nutzen bewährte, körperorientierte Methoden.

...........................................................................................................

Mögliche Themen in weiblichen Prozessen:

 

  • Herausforderungen, Probleme, Schwierigkeiten im Schossraum
  • gynäkologische Befunde, frauenspezifische Erkrankungen/Operationen
  • Menstruations-/Zyklusbeschwerden/Wechselzeiten
  • Themen rund um Sexualität/sexuelle Gewalt und negative sexuelle Erfahrungen
  • Grenzen/Überschreitungen
  • traumatische Körpersymptome
  • Kinderwunsch
  • Schwangerschaftsabbruch
  • Thema Tochter-Sein
  • Frische Mutterschaft: nach Geburten, Komplikationen, Kaiserschnitt
  • Thema Mutter-Sein: Überforderung, Neid, Schuld, Scham, Wut, Hass, Täterschaft, Versagen, Angst…

Mögliche Inhalte – Sinn weiblicher Prozesse:

 

  • mit Themen, dem Körper und Innen -Welten in Kontakt kommen
  • den Körper und Themen besser verstehen
  • Grenzen und Schwellen wahrnehmen und aussprechen
  • Körperwahrnehmung verfeinern und vertiefen
  • Körperbedürfnisse wahrnehmen und äussern
  • Mit dem Körper reden, ins Gespräch kommen
  • zurück zu einem lebendigen, fühlenden Wohl- Körper = gesunde Selbstregulation
  • eigene Möglichkeiten erkunden, entdecken und erweitern: Was kann ich selbst für meine Themen und meinen Körper Gutes tun?
  • Selbstwirksamkeit, Selbstvertrauen, Selbstsicherheit, Selbstverantwortung, Selbstverständnis und Selbstliebe stärken
  • Themen annehmen, integrieren: darüber entspannt erzählen können
  • Sichtbar und authentisch werden

Dauer:

1h – max. 2.5h

(Aus meiner Erfahrung verlassen wir in den Körper- und Innen-Welten unsere Zeitrechnung – wir planen daher im Voraus immer genügend Zeitraum von ca. 2.5 h ein und verrechnen dann die tatsächliche Begleitung. Diese dauert vom Eintreten bis zum Verlassen des Praxisraum.)

Zwischen den einzelnen Treffen können einige Wochen oder Monate liegen.

Kosten:

1h: 120.-

jede weiteren 15min: 20.-

max. 2.5h : 240.-

...........................................................................................................
...........................................................................................................