Hommage an die Haut


Was wär ich ohne dich – du machst mich so lebendig, so menschlich, berührbar und verletzlich. Durch dich spür ich mich. Du bietest mir täglich ein unglaubliches Wahrnehmungs-Spektakel. Wenn ich dich dann im schnellen Alltag auch achte, deine feinen Nuancen…Du machst mich Ganz, du packst mich ein, du lässt mich ein Leben lang nicht mehr los. – Ach, ich fühlte mich oft in dir gefangen, eng, klein, hilflos und überfordert. Doch nun bin ich in deiner Hülle geborgen und du machst mich frei. Frei für alle menschlichen Erfahrungen – so kostbar und sinnlich. Du bist so unbestechlich und echt – du bist mein Spiegel.