Lomi Lomi Nui


Aare, Nierdrig Wasser, Schweiz

 am Bodensee und in Bern!

2020 die Steine ins Rollen bringen!

Die hawaiianische Tempelmassage  – „das einzigartige grosse Kneten“

Ich habe 20 Jahre lange dafür gebraucht, um bei dieser Massage zu landen. Das Jahr 2019 hat mich genommen und mich mit grosser Dynamik dort hingebracht wo es stimmt: nach Bern, an die Aare, zur Lomi Lomi Nui Massage. Und es ist wirklich ein Ankommen – mein Herzstück – ein tiefes Eintauchen in die Berührungs- und Transformationskunst! Es umfasst das Ganze – Himmel und Erde, alle Elemente, den Menschen so wie seine Vergangenheit und Zukunft und steht mit beiden Beinen geerdet im Feuer der Präsenz – in diesem einen Moment der Gegenwart. Ja die Aare ist für mich sinnbildlich: ich massiere sanft und weich, wild und kraftvoll, immer im Fluss…und – da liegen Steine, schwere, harte Brocken – so wie die Verspannungen und Schmerzen in unseren Körpern. Und wenn ich dann in der Aare abtauche, mich ihr hingebe, hör ich sie, wie sie rollen, sich bewegen und mich energetisieren…genauso in der Lomi Lomi Nui Massage – ich bewege den Körper und bringe ihn und die Verspannungen wieder in Fluss…

Diese Massage ist ein Tanz – der mich tief erfasst hat und den ich mit dir tanzen werde!

Für alle ganz grossen Geniesserinnen und die es noch werden wollen –  Aloha

 

Einführungspreise

Bis Ende Mai 2020:  1.5h/95.-      

Bis Ende August 2020:

1.5h/125.- 

2h/160.- 

Ab September 2020: 1.5h/160.-  2h/210.- 

Lomi Lomi Nui, auch Lomi Lomi genannt, ist eine Massageform, die aus Hawaii stammt. Sie ist die Königin unter den Massagen und ähnelt in ihrer Ursprungsform eher therapeutischer Körperarbeit als einer Massage. Sie hat den Anspruch, nicht nur den Körper, sondern auch die Seele zu behandeln.  Und sie war Teil von Initationsriten beim Übergang in einen neuen Lebensabschnitt.

Die Behandlung

Wir nehmen uns bei einem Glas Tee genug Zeit für die Ankunft in der Praxis und im Körper. Da erkläre ich genau den Ablauf und alles Wichtige wird angesprochen. Berührungen im intim Bereich finden keine statt. Nach der Massage kann bei mir geduscht werden. Ich verwende viel natürliches Kokos/Sesamöl und massiere dich nicht nur mit den Händen, sondern mit dem gesamten Unterarmen einschließlich der Ellenbogen. (Es gibt auch die vierhändige Lomi-Massage, die von zwei Personen gleichzeitig ausgeführt wird.) Die Bewegungen sind grundsätzlich fließend und leicht schaukelnd, und werden von hawaiischer Musik und Gesängen begleitet, zu denen ich mich im Rhythmus rund um den Massagetisch bewege und tanze. Die Massage kann in ihrer Stärke variieren, auch innerhalb einer Behandlung. So kann sie sehr sanft und beruhigend sein, aber auch fordernd, in den Schmerz gehend, um tiefliegende Spannungen aufzulösen.